Aktuelle Themen
<< zurück

Variantengenerator (Stand 2017, ab Version 5.58)


Beitrag #5714

Das Wesentliche des Variantengenerators

Verkauft/produziert ein Unternehmen Artikel in unterschiedlichen Varianten (z.B. Größen, Farben und Materialien) müssen eine Vielzahl von Variantenartikel angelegt werden. Um hierbei Zeit zu sparen und die Arbeit zu vereinfachen erfolgt die Verwaltung dieser Artikel mit dem neuen Variantengenerator. Dafür legt man im Artikelstamm zunächst einen sogenannten Hauptartikel an. Die Varianten ergeben sich aus den möglichen Eigenschaften, die der Artikel annehmen kann. Solche Eigenschaften werden als sogenannte Varianten-Attribute verwaltet. Werden einem Artikel Varianten-Attribute zugewiesen, ergeben sich daraus  die möglichen Variantenartikel. Mit dem Variantengenerator kann man entscheiden, welche Kombinationen von Eigenschaften (Attributen) möglich sind und mit einem Knopfdruck eine Vielzahl von Artikeln erzeugen.

GS_5714_V01

 

Technische Details

Voraussetzungen für die Anwendung des Variantengenerators

Der Variantengenerator steht für Artikel zur Verfügung, denen Variantenattribute zugeordnet sind. Diese Variantenattribute müssen vorher in der Attributverwaltung angelegt sein. Bei geöffneter Artikelauswahl ist diese Funktion Im Menü „Extras“ unter dem Eintrag „Attributverwaltung“ zu finden.

GS_5714_V02

 

Die Attribute sind in Gruppen organisiert. Einem Artikel ist die Standardgruppe „Gruppe für alle Artikel“ zugeordnet. Es kann eine weitere Gruppe zugewiesen werden. In einer Gruppe sind verschiedene Attribute zusammengefasst.

GS_5714_V03

GS_AG_K01 „Gruppe für alle Artikel“ – ist allen Artikel zugeordnet

GS_AG_K02 Beispiel für eine weitere Attributgruppe (individuell angelegt)

GS_AG_K03 Attribute, die in der Gruppe zusammengefasst sind

 

Neue Gruppen und neue Varianten in einer Gruppe werden über „Neu (F3)“ im Menü „Allgemein“ erstellt.

Nur Variantenattribute werden im Variantengenerator berücksichtigt. Daher ist diese Option bei der Neuanlage eines Attributes unbedingt zu wählen. Maximal 8 Variantenattribute können im Variantengenerator berücksichtigt werden.

GS_5714_V04

Variantenattribute anlegen

Ein Variantenattribut beinhaltet die möglichen Ausprägungen eines Artikels. Diese werden in Tabellenform im Attribut angelegt. Zusätzlich kann ein Aufschlag in Prozent oder Euro pro Variante festgelegt werden.

GS_5714_V05

Wird eine Attributgruppe mit Variantenattributen einem Artikel zugewiesen, so wird dieser zum Hauptartikel.

Im Bildschirmbereich „Attribute“ sind die möglichen Ausprägungen GS_AG_K01  zu sehen. Damit wurde aus dem „normalen“ Artikel ein Hauptartikel mit Varianten.

GS_5714_V06

Jetzt kann der Variantengenerator eingesetzt werden, um Variantenartikel zu generieren. Im Menü „Tools“ kann der „Variantengenerator“ gestartet werden.

GS_5714_V07

Variantengenerator – Standardansicht

Der Variantengenerator zeigt zunächst Informationen zum Hauptartikel an, sowie die möglichen Ausprägungen (Attribute). Zusätzlich werden alle Mögli- chen Varianten in einer Vorschautabelle angezeigt.
Der Variantengenerator kann diese Informationen in zwei verschiedenen An- sichten zur Verfügung stellen. Bei der Standardansicht sind alle Attribute auf einer Karteikarte zu sehen.

GS_5714_V08

GS_AG_KK01Funktionsleiste mit den Einträgen

Allgemein (Varianten generieren, Verlassen/Beenden)
Ansicht (Welche Preise sollen angezeigt werden, Ansichtsvariante)
Einstellungen (Einstellungen für das Generieren der Varianten) Hilfe7

GS_AG_KK02 

Karteikarten

Übersicht (Darstellung des Hauptartikels, der Attribute und Vorschau auf mögliche Varianten)
Bereits vorhandene Varianten (Artikel, die bereits generiert wurden) Noch zu generierende Varianten (mögliche Artikel, die noch generiert werden könnten)

GS_AG_KK03Grunddaten

Daten des Hauptartikels sowie der Artikellangtext

GS_AG_KK04Attribute mit Werten

Anzeige der Attribute mit der Möglichkeit, verschiedene Kombinationen auszuwählen.

GS_AG_KK05Varianten

Anzeige möglicher Varianten mit dem errechneten Preis und Darstellung der bereits erzeugten Varianten (im Beispiel ist noch keine Variante erzeugt). Bereits erzeugte Variantenartikel werden mit einer grünen Markierung gekennzeichnet.

Varianten generieren

Bevor die Variantenartikel generiert werden, ist noch festzulegen, welche Varianten zu erzeugen sind und wie sich die Artikelbezeichnung zusammensetzt. Diese Vorgaben werden im Menü „Einstellungen“ / „Generierung der Varianten“ vorgenommen.

GS_5714_V09

GS_AG_KK01 Wie soll der Variantentext (die Artikelbezeichnung des Variantenartikels) generiert werden?

  • Aus Merkmalen (die Eintragungen im Attribut)
  • Mit Variantencode (Code pro Eintrag im Attribut)

 

GS_AG_KK02 Wenn bei (1) Merkmale gewählt ist, welche Merkmale sollen dann bei der Generierung genutzt werden.

GS_AG_KK03 Auswahl der zu benutzenden Merkmale, wenn nur einige und nicht alle im Artikeltext enthalten sein sollen.

GS_AG_KK04 Festlegung des Trennzeichens der Attribute mit der Möglichkeit, verschiedene Kombinationen auszuwählen.

GS_AG_KK05 Vorschau für den Artikeltext

Die zweite notwendige Festlegung betrifft die möglichen Varianten. Nicht für jede Kombination aus allen Attributen sollen Artikel angelegt werden. Beispielsweise gibt es manche Stoffvarianten nur in bestimmten Farben und auch nicht in allen Größen. Im Bereich „Selektion Variantenattribute“ kann diese Festlegung vorgenommen werden.

Ein Beispiel:
Die Standardgrößen XS, S, M, L, XL gib es in den Farben rot, gelb, blau, schwarz, braun nicht in Leder oder Stoff mit Lederoptik. Dafür wird folgende Selektion getroffen:

GS_5714_V10

Im nächsten Schritt können die Variantenartikel für die gewählte Kombination erzeugt werden. Mit der Taste „F9“ oder dem Menüeintrag „Varianten generieren“ im Menü „Allgemein“ wird dieser Vorgang gestartet.

Ein Hinweis, wieviele Artikel angelegt werden, bietet nochmals die Möglichkeit, diesen Vorgang abzubrechen. Sind die Artikel angelegt, kann der Vorgang nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Die erzeugten Varianten werden im Variantengenerator jetzt grün markiert dargestellt.

GS_5714_V11

Die Registerkarte 2 „Bereits vorhandene Varianten“ zeigt die erzeugten Artikel. Die Erzeugung von Varianten könnte noch mehrfach mit weiteren Kombinationen durchgeführt werden.
Eine Übersicht der Variantenartikel kann auch im Hauptartikel (Menü „Bearbeiten“, Menüeintrag „Variantenartikel“) aufgerufen werden.

Hier werden alle Varianten mit ihrem Preis angezeigt.

Zusätzliche Komfortfunktion – Bezeichnung ändern

Regelmäßig müssen Bezeichnungen von Artikeln angepasst werden. Das wäre natürlich eine extrem aufwendige Tätigkeit, wenn alle Variantenartikel manuell geändert werden müssten. Hier hilft der Variantengenerator im Hintergrund. Wird die Artikelbezeichnung im Hauptartikel geändert, erkennt die Software das beim Speichern.

GS_5714_V12

 

Zusätzliche Komfortfunktion – Bezeichnung ändern

Regelmäßig müssen Bezeichnungen von Artikeln angepasst werden. Das wäre natürlich eine extrem aufwendige Tätigkeit, wenn alle Variantenartikel manuell geändert werden müssten. Hier hilft der Variantengenerator im Hintergrund. Wird die Artikelbezeichnung im Hauptartikel geändert, erkennt die Software das beim Speichern und bietet die Möglichkeit, die Änderung automatisch in alle Varianten zu übernehmen.

GS_5714_V13

GS_5714_V14

Variantenauswahl im Beleg

Beim Erfassen eines Beleges wird der Hauptartikel in die Position geladen und sofort beim Bestätigen die Maske des Variantengenerators angezeigt.

GS_5714_V15

GS_5714_V16

Um Variantenartikel in den Beleg zu laden, werden hier GS_AG_KK01 die gewünschten Attribute festgelegt. Der Bereich Varianten GS_AG_KK02 zeigt alle zugehörigen Artikel. Für den gewählten Artikel ist der Bestand je Lager sichtbar GS_AG_KK03. Die Übernahme in den Beleg erfolgt mit Taste „F9“ oder dem Quicktool „Übernehmen“ GS_AG_KK04.

Der Beleg enthält jetzt alle gewählten Artikel.

 

Alternative Darstellung im Variantengenerator

Die Standard-Darstellung im Variantengenerator ist ideal, wenn nur wenige Ausprägungen pro Attribut vorhanden sind.
In diesem Falle sind alle Attribute und alle wählbaren Ausprägungen der Attribute auf einer Maske sichtbar.

GS_5714_V17

Bei vielen Optionen innerhalb eines Attributes oder insgesamt sehr vielen Attributen, wird diese Darstellung schnell unübersichtlich.  Neu ist die Möglichkeit, eine alternative Darstellung „Pro Merkmal eine Kartei verwenden“ zu nutzen. Diese Sichtweise kann über das Menü „Ansicht“ geöffnet werden. Im gleichem Menü kann diese Darstellung auch wieder zurück geschalten werden.

GS_5714_V18

Jedes Attribut wird jetzt auf einer eigenen Karteikarte dargestellt.

GS_5714_V19

Durch Doppelklick mit der Maus wird eine Ausprägung eines Attributes markiert oder die Markierung wieder aufgehoben.

Alle möglichen Varianten eines Artikel werden im Bereich „Information: Varianten“ dargestellt. Alle mit einem grünen Symbol markierten Varianten wurden bereits generiert und sind als Artikel vorhanden. Mit „grauem Zahnrad“ markierte Varianten wurden noch nicht generiert.

Über eine „Filterleiste“ kann eingestellt werden, ob alle Varianten, die bereits generierten oder die noch zu generierenden angezeigt werden sollen. Die Auswahl erfolgt durch einen Klick in das jeweilige Filterfeld.

Die zur Verfügung stehenden Funktionen und Einstellungen unterscheiden sich zwischen beiden Darstellungsvarianten nicht. Auch in dieser Version werden mit Taste „F9“ die Varianten erstellt.

Alternative Darstellung in der Belegerfassung

Die alternative Darstellung „Pro Merkmal eine Kartei verwenden“ kann auch in der Belegerfassung genutzt werden. Auch hier erfolgt die Umschaltung zwischen den beiden Darstellungsvarianten über das Menü „Ansicht“.
Als Besonderheit kann hier noch die Lagerauswahl eingeblendet werden.

Die in den Beleg zu übernehmenden Varianten werden durch Doppelklick markiert und mit der Taste „F9“ oder dem Menüeintrag „Varianten übernehmen“ im Menü „Allgemein“ in den Beleg übertragen.

Gut zu wissen:

  1. Um den neuen Variantengenerator zu verwenden, muss das Zugriffsrecht[1141_III, Nr: 044 – Artikelstammdaten III (V55), Variantengenerator II verwenden (V55)]aktiviert sein (im Standard aktiv).
  2. Standardmäßig werden beim Aufruf des Variantengenerators alle Varianten geladen.Unter Umständen kann deshalb der Aufruf bei vielen Varianten etwas Zeit in Anspruch nehmen. Mittels des Zugriffsrechts[1141_III, Nr: 042 – Artikelstammdaten III (V55), Beim Start des Variantengenerators leere Tabelle anzeigen]
    (im Standard deaktiv) kann dies unterbunden werden. Dadurch werden standardmäßig keine Varianten mehr geladen. Das Laden erfolgt dann erst durch das Wählen der jeweiligen Ausprägungen.
  3. Um ein schnelles Laden der Varianten zu ermöglichen, sollte das Zugriffsrecht[1141_III, Nr: 019 – Artikelstammdaten III (V55), Bei Initialisierung des Variantengenerators Artikeldaten cachen (V55)]aktiviert sein (im Standard aktiv). Beim ersten Aufruf kann das Laden noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bei den nachfolgenden Aufrufen dann nicht mehr.
  4. Der Variantengenerator ist über den Designer anpassbar. In der ersten Darstellung „Alle Merkmale auf einer Kartei“ hat dieser die Satzbeschreibung des Artikelstamms. Es kann somit auf alle Felder des Artikelstamms zugegriffen werden.
  5. Auf der zweiten Ansicht „Pro Merkmal eine Kartei“ kann dieser ebenfalls angepasst werden, hat jedoch keine Satzbeschreibung.
  6. Innerhalb der Stammdatenkalkulationen gibt es einen eigenen Block für die Variantengenerierung.
    Es handelt sich um den Block „STK_VARGEN“ (Variantengenerierung). Dieser wird ausgeführt, wenn im Variantengenerator die Variantengenerierung durchgeführt wird.

Alle Details finden Sie auch in unserem Heft  „TECHNIK – IM DETAIL – Variantengenerator“.

GS_5714_V00

   Verwandte Themen



<< zurück

Wie hilfreich ist dieser Artikel?

Please wait...